Neue Flutlichtanlage

Aufbau war am 2-3.09.2015

Was soll ich sagen die Geschichte Flutlichtanlage ist ein Kapitel für sich. Mit den Sillenstedern kann man das ja machen. Aber mehr wollen wir dazu nicht sagen.

Der Termin für den Aufbau war sehr kurzfristig! Das Problem war das der TuS mit sehr mit sehr vielen Eigenleistungen an der Sache beteiligt war. Und so kam es wie es kommen musste, auf einmal der Anruf, morgen kommt die Flutlichtanlage. Somit war es schwer spontan freiwillige Helfer zu finden. Aber geht nicht gibt es nicht! Nachdem die Masten von einer Firma aufgestellt wurden, mussten diese auch noch angeschlossen werden. Die meiste Arbeit und Planung hat Kalli in die Hand genommen, da er mit seiner Firma die Kabelverlegung und die Graben aushebung mit einem Bagger übernommen hatte.Trotzdem musste noch viel von den Helfern durch Handarbeit erledigt werden.

Es mussten von Hand noch Baumwurzeln entfernt werden. Danach wurde mit allen das Kabel in den Graben eingeführt. Da wir gerade so einen Graben um den Platz hatten, haben wir noch dazu eine Maulwurfsperre eingebaut. Der Bagger hat den Graben dann wieder zugeschoben. Die Feinheiten wurden dann von uns übernommen, die restliche Erde eingeharkt und die Grassoden eingesetzt. Die alten Flutlichtmasten wurden abgesägt und entsorgt. Zudem hatten wir auch noch einen Steiger da, damit haben wir es uns nicht nehmen lassen alle Bäume und Hecken rund um den Platz zu beschneiden. Zum Schluss sah alles super aus und hat richtig Licht gebracht!

Aber wie immer bei uns ohne unsere Großen Helfer ist das alles nicht möglich!

Zaunaufbau um den B-Platz

Aufbau war im Januar 2016

Na das war ja wieder ein Ding für sich. Weil natürlich auch bei dieser Aktion wieder sehr viel Eigenleistung gefragt war. Nachdem die Zaunbauer den alten Zaun abgebaut haben, hatten wir genau ein Wochenende Zeit um ca. 15 Bäume zu fällen, klein zu sägen und zu entsorgen. Diesmal waren wir wirklich nur sehr wenige Helfer, da hieß für alle, es musste Freitag bis Sonntag durchgearbeitet werden. Aus den Sträuchern die übrig geblieben sind wurde ein Zaun hinter dem Tor in Richtung Weide bebaut. Aber wir haben es wieder geschafft und durch eine weitere Aktion unseren Fussballplatz verschönert und was soll ich sagen, die nächsten Projekte und Ideen von den 2. Herren sind auch schon in Planung. Was wir in einem Jahr alles auf die Beine gestellt haben und das neben den anderen Veranstaltungen die auch noch geplant und ausgeführt werden mussten, ist schon der Wahnsinn.

Der Tus Sillenstede ist trotz seinen hohen Alters nicht eingeschlafen!

Vielen Dank an alle Helfer!

Wappen des TuS Sillenstede